Was Kosten Kastration Katze Oder Sterilisieren? In 2021 – 2022

Die Kastration Ihrer Katze ist in vielerlei Hinsicht von Vorteil. Sie reduziert ungewollte Schwangerschaften, die zur Überpopulation von Katzen beitragen. Das Risiko bestimmter Gesundheitsprobleme wie Hoden- und Brustdrüsenkrebs kann dadurch verringert werden. Es kann den Kater davon abhalten, umherzustreifen und sich möglicherweise zu verirren oder zu verletzen. Auch das Markieren und Urin spritzen des Katers kann dadurch verringert werden. Und schließlich kann es aggressives oder territoriales Verhalten beenden und Katzen helfen, sich ruhiger zu fühlen. Sie werden gesünder, glücklicher und manchmal auch länger leben.

Warum ist es wichtig, Katzen zu kastrieren und zu sterilisieren?

Die Kastration von Katzen beugt ungewollten Schwangerschaften und Obdachlosigkeit vor. Nach Angaben der Tierschutzbund werden jedes Jahr 6,5 Millionen Haustiere abgegeben oder obdachlos gefunden. Darunter leiden vor allem Katzen.

Katzen vermehren sich stark, weshalb die Anwesenheit von Streunern schnell zu ungewollten Schwangerschaften führen kann. Auch Wohnungskatzen sind davon nicht ausgenommen, vor allem dann nicht, wenn mehrere Katzen in einem Haushalt leben, ohne dass sie fixiert sind. Katzen werden mit etwa 6 Monaten geschlechtsreif. Wenn Sie also nicht rechtzeitig handeln, kann es zu einem Wurf kommen.

Die Kastration Ihrer Katzen ist eine verantwortungsvolle Maßnahme, die von liebevollen Tierhaltern durchgeführt wird. Wenn Sie kein Züchter sind, riskieren Sie, dass die Kätzchen in eine unbarmherzige Welt entlassen werden. Viele Menschen wünschen sich ein niedliches Kätzchen, bis es heranwächst und zur Belastung wird.

Glücklicherweise gibt es seit einigen Jahren mehr Informationen und erschwingliche Optionen für alle Besitzer. Anstatt sich über die finanziellen Folgen einer solchen Operation Gedanken zu machen, können die Besitzer, die für sie an den besten geeigneten Optionen finden.

Vorteile der Kastration (weibliche Katzen):

  • Keine Läufigkeitszyklen, daher werden keine Rüden angelockt
  • Geringerer Drang zu streunen
  • Das Risiko von Brustdrüsentumoren, Eierstock- und/oder Gebärmutterkrebs wird verringert oder ausgeschlossen, insbesondere wenn die Kastration vor der ersten Läufigkeit erfolgt.
  • Reduziert die Anzahl unerwünschter Katzen/Kätzchen/Hunde/Welpen
  • Hilft Hunden und Katzen, länger und gesünder zu leben

Vorteile der Kastration (Kater):

  • Reduziert oder eliminiert das Risiko des Sprühens und Markierens
  • Geringerer Drang zum Herumstreunen, daher geringere Wahrscheinlichkeit, bei Kämpfen oder Autounfällen verletzt zu werden
  • Das Risiko von Hodenkrebs wird eliminiert, und die Häufigkeit von Prostataerkrankungen sinkt
  • Reduziert die Anzahl unerwünschter Katzen/Kätzchen/Hunde/Welpen
  • Verringert aggressives Verhalten, einschließlich Hundebisse
  • Hilft Hunden und Katzen, länger und gesünder zu leben

Was geschieht während des Eingriffs?

Der chirurgische Eingriff für Kater und Katzen ist ein wenig anders. Zunächst erhalten beide Katzen ein Beruhigungsmittel, um in einen tiefen Schlaf zu fallen – sie werden nichts spüren.

Bei Katern ist eine innere Betäubung nicht erforderlich. Sie erhalten vorher eine Vollnarkose. Die Tierärzte machen einen kleinen Schnitt in den Hodensack und entfernen jeden Hoden.

Bei weiblichen Tieren müssen die Tierärzte einen Einschnitt vornehmen und im Inneren des Körpers arbeiten, um Eierstöcke, Gebärmutter und Fortpflanzungstrakt zu entfernen. Das Verfahren ist also etwas umfangreicher, und die Genesungszeit ist bei weiblichen Katzen etwas länger.

Kosten für Kastrationen und Neutrassierungen

Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihre Katze kastrieren zu lassen, hängt der Gesamtpreis von der von Ihnen gewählten Methode ab. Natürlich können Sie Ihre Katze für den Eingriff zum Tierarzt Ihres Vertrauens bringen. Es gibt aber auch viele kostengünstige Möglichkeiten, wenn Sie sich die hohen Gebühren nicht leisten können.

Private tierärztliche Einrichtungen können sehr unterschiedliche Kosten haben.

Traditionelle Tierärzte

Der Preis hängt von ein paar Dingen ab. Im Allgemeinen hängt der Preis von der Gegend ab, in der Sie leben, von der Einrichtung selbst und von der örtlichen Tarifkonkurrenz.

Die Kosten für die Kastration einer weiblichen Katze liegen im landesweiten Durchschnitt bei 300 bis 500 Euro. Die Kastration eines Katers ist etwas billiger und kostet um die 200 EUR.

Tierheime oder Rettungsdienste

Die Kastrationsdienste von Tierheimen und Rettungsdiensten sind im Vergleich zu den herkömmlichen Tierärzten in der Regel blass. Sie bieten Familien, die finanzielle Unterstützung benötigen, kostengünstige Optionen, sodass dies für praktisch jeden erschwinglich ist.

Viele Tierheime unterscheiden sich in den Preisen für diese Leistungen, aber in den meisten Gebieten zahlen Sie zwischen 40 und 140 Euro für die Kastration einer Hündin und 30 bis 100 Euro für die Kastration eines Rüden.

Mobile Kliniken

Mobile Kliniken sind Gruppen von zugelassenen Tierärzten und Tierarzthelferinnen, die von Ort zu Ort reisen, um Kastrationen durchzuführen. Diese Kliniken sind in der Regel eine schnelle, effiziente und kostengünstige Alternative zu den herkömmlichen Tierarztpraxen.

Im Allgemeinen liegen die Kosten zwischen 60 und 80 Euro für weibliche Tiere und 30 bis 60 Euro für männliche Tiere.

Weitere zu berücksichtigenden Kosten

Wenn die Impfungen Ihrer Katze auf dem neuesten Stand und sie gesund ist, müssen Sie möglicherweise nur die Operation bezahlen – und möglicherweise eine Sitzungsgebühr, wenn Sie zu einem Tierarzt gehen.

Wenn die Impfungen Ihrer Katze jedoch nicht auf dem neuesten Stand sind, wird in der Regel überall eine Auffrischungsimpfung verlangt. Die Kosten für Auffrischungsimpfungen für Katzen sind sehr unterschiedlich, je nachdem, welche Impfungen sie benötigen. Ihre Katze sollte alle 3 Jahre auf den neuesten Stand gebracht werden.

Zügehorige Artikel

Mehr dazu

x