Von ukrainischen Soldaten geretteter Welpe wird zu einem treuen Wachhund
    V

    Bei all den Nachrichten über den ukrainisch-russischen Krieg ist es leicht, sich in Gefühlen von Angst, Trauer und Unsicherheit zu verfangen. Er wird einen erheblichen Einfluss auf Millionen von Menschenleben haben, sowohl in den Kampfgebieten als auch darüber hinaus. Wir können jedoch nicht leugnen, dass Großzügigkeit, so selten sie auch erscheinen mag, immer noch in uns lebt, insbesondere wenn es um unsere vierbeinigen Gefährten geht. Dies ist die inspirierende Geschichte von Rambo, dem Welpen, der von den ukrainischen Streitkräften aus der Kälte im Donbass gerettet wurde.

    Der kleine aufgeregte Welpe rührt die Herzen vieler Menschen

    rambo welpen
    Bildnachweis: FreedomNewsTV

    Der winzige schwarze Welpe mit dem hell gestreiften Bauch und den hellen Beinen stolziert fröhlich über den Sockel und erkundet jeden Winkel und jede Ritze. Einer der Soldaten sagt humorvoll: „Er ist unser Beschützer. Stimmt’s, Rambo?“ Und der kleine Welpe macht seine Sache wirklich sehr gut!

    Die Soldaten bemerken humorvoll: „Er ist unsere Sicherheit! Unser Beschützer“

    welpen rambo 2 soldaten
    Bildnachweis: FreedomNewsTV

    „Er ist unser Beschützer. Das ist seine Verantwortung“, sagt einer der Krieger in die Kamera, während der Reporter im Hintergrund kichert. „Er hat ein ausgezeichnetes Gehör, wenn ein Fremder in der Nähe ist“, fährt er fort. „Rambo macht seine Sache ausgezeichnet! „Der beste Hund“, sagt ein anderer Soldat. Man könnte sagen, er ist klein, aber furchterregend. Fürchtet euch vor dem furchterregenden Rambo!

    Rambo stapft und tänzelt durch die schlammige Umgebung, ohne sich um etwas anderes zu kümmern als um seine neuen Gefährten. Es ist einfach bemerkenswert, wie eine so kleine Kreatur allen um sie herum so viel Freude bereiten kann.

    Auch Rambos ältere Geschwister spielen eine wichtige Rolle

    Bildnachweis: FreedomNewsTV

    Rambo wurde ein Familienmitglied, als seine neuen älteren Geschwister ähnliche Aufgaben übernahmen. „Sie helfen uns“, erklärt ein Soldat, „denn alles, was ein Mensch nicht hören kann, kann der Hund, weil er es spürt.“ Der Hund ist wahrlich der beste Freund des Menschen, sowohl in ruhigen als auch in schwierigen Zeiten wie der jetzigen. Muha (Fliege), Babai (Baby) und Malisha (Baby) nehmen an der Unterhaltung teil und sitzen geduldig hinter ihrem Soldaten.

    Es ist schwer, im Moment zu lächeln, aber wir sind froh, dass ein Welpe diese Aufgabe übernehmen kann

    „Natürlich vermisse ich meine Heimat“, sagt der Soldat abschließend. Auch wenn der Krieg in der Ukraine zweifellos Auswirkungen auf uns hat, müssen wir widerstandsfähig, geduldig und mitfühlend gegenüber den Menschen um uns herum sein. Solche Fälle geben uns die Hoffnung, dass wir ungeachtet unserer Umstände Güte in uns entdecken können.

    Wir hoffen, dass Rambo, seine neuen Geschwister und die Soldaten bald nach Hause gehen können und dieser Krieg nur noch eine Erinnerung für die Geschichtsbücher ist. Die Leser der Geschichte hatten Folgendes zu sagen. Sind Sie der gleichen Meinung, wie haben Sie sich bei dieser Geschichte gefühlt? Lasst es uns wissen! Für den Moment wünschen wir Ihnen allen Sicherheit und Optimismus, dass eine bessere Zukunft vor der Tür steht.

    das könnte sie auch interessieren

    Mehr dazu