Katze Knirscht Mit Den Zähnen | Was Sie Wissen Sollten

Katze knirscht mit den Zähnen, auch Bruxismus genannt, ist ein häufiges, aber auch beunruhigendes Verhalten Ihrer Katze. Einer der Hauptgründe, warum Bruxismus besorgniserregend ist, ist die Tatsache, dass er durch eine Reihe verschiedener Ursachen verursacht werden kann, die von Angst bis hin zu ernsthaften medizinischen Erkrankungen reichen. Zumindest werden durch das Zähneknirschen die Zähne Ihrer Katze abgenutzt, und es kann zu einer Schädigung des Kiefergelenks kommen, was später im Leben Probleme verursachen kann. Warum also Katze knirscht mit den zähnen? Und was können Sie tun, um Ihre Katze vom Zähneknirschen abzuhalten?

Warum knirscht eine Katze mit den Zähnen?

Die Wurzel des Verhaltens Bruxismus ist definiert als das Reiben der oberen und unteren Zähne einer Katze aneinander. Eine der häufigsten Ursachen sind die Zähne. Häufig ist es eine Mundhöhle, die Ihre Katze stört.

Auch andere größere Zahnprobleme, wie z. B. Zahnresorption, können Bruxismus auslösen. Zahnresorption ist der Verlust von Dentin um einen oder mehrere Zähne. Davon sind über 75 % der Katzen im Alter von über fünf Jahren betroffen. Weitere Faktoren sind Zahnfleischprobleme und Geschwüre. Ein weiterer Grund, warum Ihre Katze mit den Zähnen knirschen kann, sind schiefe Zähne. Zahnfehlstellungen erzeugen Reibung zwischen den Zähnen einer Katze, was zu Knirschen führen kann. Reinrassige Katzen wie Perserkatzen mit ihren kleinen Zähnen sind besonders anfällig für Zahnfehlstellungen.

Auch psychologische Ursachen können Bruxismus auslösen, doch ist dies selten. Das Gleiche gilt für Menschen.

Es ist bekannt, dass Katzen mit den Zähnen knirschen, wenn sie Beschwerden haben, die von Bauchspeicheldrüsenentzündung über Magen-Darm-Geschwüre bis hin zu Krebs reichen, so dass Bruxismus nur schwer rechtzeitig erkannt werden kann.

Wenn Sie feststellen, dass Ihre Katze mit den Zähnen knirscht, sabbert oder den Appetit verliert, sollten Sie sie sofort zum Arzt bringen, um etwas Ernsteres auszuschließen. Sie sollten auf jeden Fall Ihren Tierarzt aufsuchen, um künftige zahnmedizinische oder gesundheitliche Komplikationen zu vermeiden.

Wie kann ich am besten feststellen, ob die Zähne meiner Katze schmerzen?

  • Sabbern/tröpfeln
  • Starke Abneigung gegen Futter oder wählerisch bei der Auswahl des Futters
  • Fallenlassen von kleinen Futterstücken beim Fressen
  • Schlechter Atem Gewichtsabnahme
  • Sie reiben sich das Gesicht mit den Vorderpfoten.
  • sich nicht ausreichend zu putzen
  • Sie sind stiller als sonst und ruhen sich viel aus

Wenn Ihre Katze eines dieser Symptome zeigt, sollten Sie Ihren Tierarzt aufsuchen. Eine Katze kann alle diese Anzeichen oder nur eines davon zeigen. Sie können neben den Maulbeschwerden auch Anzeichen für andere Probleme sein.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass das Zähneknirschen durch Beschwerden in einem anderen Körperteil als dem Maul verursacht werden kann. Wenn Ihre Katze also mit den Zähnen knirscht, aber keine der anderen oben beschriebenen Symptome aufweist, sollten Sie sie zur Untersuchung zu Ihrem Tierarzt bringen, da möglicherweise etwas nicht stimmt, das behandelt werden muss.

Wann sollte ich mit meiner Katze zum Arzt gehen, weil sie mit den Zähnen knirscht?

Katze Knirscht Mit Den Zähnen2

Sobald Sie feststellen, dass Ihre Katze mit den Zähnen knirscht, sollten Sie sie zur Untersuchung zu Ihrem Tierarzt bringen. Auch wenn es sich nicht um einen Notfall handelt, ist es dennoch notwendig, da Ihre Katze höchstwahrscheinlich unter Beschwerden leidet.

Als Erstes wird Ihr Tierarzt Ihr Haustier gründlich untersuchen. So kann er feststellen, ob die Schmerzen durch eine orale Erkrankung oder durch eine andere Ursache verursacht werden. Wenn die Situation nach der Untersuchung immer noch unklar ist, kann Ihr Tierarzt weitere Untersuchungen, z. B. Bluttests oder Scans, zur weiteren Klärung der Situation anbieten.

Sobald eine Ursache für die Beschwerden erkannt wurde, muss sie beseitigt oder minimiert werden. Zu den Therapiemöglichkeiten gehören Medikamente, die Sie mit nach Hause nehmen können, oder eine chirurgische Behandlung, z. B. das Ziehen eines wunden Zahns unter Narkose. Der Einsatz moderner Narkosemittel stellt für gesunde Katzen kein Risiko dar. Sie werden im Voraus darüber informiert, ob Ihre Katze gesundheitliche Probleme hat, die die Sicherheit der von Ihrem Tierarzt verabreichten Anästhesie beeinträchtigen könnten.

Wenn Ihre Katze im Schlaf mit den Zähnen knirscht, ist sie sich dessen möglicherweise nicht bewusst, und es ist möglicherweise nicht mit Schmerzen verbunden. Dennoch sollten Sie Ihre Katze von Ihrem Tierarzt untersuchen lassen, um Unbehagen als Ursache auszuschließen.

Was kann ich tun, damit die Zähne meiner Katze nicht knirscht mit den Zähnen?

  • Versorgung Ihrer Katze mit der richtigen Nahrung
  • Putzen Sie die Zähne Ihrer Katze regelmäßig (Ihr Tierarzt kann Sie beraten, wie Sie dies sicher tun können)
  • Verwendung einer Mundspülung oder eines Mundspülgels (lassen Sie sich von Ihrem Tierarzt beraten, welches am besten geeignet ist)

Regelmäßige Gesundheitsuntersuchungen bei Ihrem Tierarzt sind sehr zu empfehlen. Ihr Tierarzt ist in der Lage, frühe Anzeichen von Krankheiten zu erkennen, die Beschwerden verursachen könnten. Je nach Schweregrad der Zahnprobleme Ihrer Katze kann Ihr Tierarzt eine prophylaktische Therapie anbieten, um zu verhindern, dass die Katze anfängt, mit den Zähnen zu knirschen.

Es kann sein, dass die Zähne Ihrer Katze unter Narkose gereinigt werden müssen. Das Verfahren ähnelt dem eines Zahnarztbesuchs, nur dass wir von Katzen nicht verlangen können, regungslos auf dem Stuhl zu sitzen, weshalb eine Narkose erforderlich ist.

Einige Ursachen für Unbehagen entziehen sich unserer Kontrolle; lassen Sie sich daher nicht entmutigen, wenn Ihre Katze mit den Zähnen knirscht; Ihr Tierarzt steht Ihnen zur Seite. Sobald Ihre Katze anfängt, mit den Zähnen zu knirschen, gibt es keine wirksame Behandlung zu Hause; Sie müssen Ihren Tierarzt aufsuchen.

Alternative Lösungen und zu berücksichtigende Faktoren

Wenn Sie nicht sicher sind, was die Ursache für das Zähneknirschen Ihrer Katze ist, stellen Sie sicher, dass sie in ihrer Umgebung zufrieden ist, damit Sie Stress und Sorgen als mögliche Verursacher ausschließen können. Vergewissern Sie sich, dass Ihre Katze Zugang zu einem ruhigen Ort mit wenig Publikumsverkehr hat, an den sie sich zurückziehen kann, wenn sie überreizt ist. Achten Sie auch darauf, dass Ihre Katze einen ruhigen Platz hat, um das Katzenklo zu benutzen, und dass ihr Futter und ihr Getränk in verschiedenen Räumen aufbewahrt werden. Häufiges Spielen mit Ihrem Haustier und viel Zuneigung können ebenfalls dazu beitragen, den Stresspegel zu senken (sowohl bei Ihnen als auch bei Ihrer Katze!).

Ähnliche Artikel

Beliebte Artikel

x