Hamster Ohne Fell | Das Müssen Sie Wissen!

Überblick über den Hamster Ohne Fell.

Hamster ohne Fell ist keine eigene Hamsterart, sondern eine genetische Mutation, die die Epidermis betrifft und häufiger beim syrischen Hamster vorkommt. Die Epidermis ist die äußerste Schicht der Haut, in der sich die Haarfollikel befinden. Das ungewöhnliche Aussehen des haarlosen Hamsters hat ihm den Beinamen „Alien-Hamster“ eingebracht. Sie sind in vielen Regionen nicht erhältlich und scheinen im Vergleich zur großen Auswahl an optisch ansprechenderen Fellvarianten des syrischen Hamsters selten zu sein. Der Anblick des haarlosen Hamsters wird nicht jedem gefallen. Außerdem erfordern sie aufgrund ihrer Mutation eine vorsichtigere Pflege, was sie als Haustiere weniger akzeptabel machen kann.

Der haarlose Hamster hat kein schützendes Haarkleid. Außerdem haben sie keine Schnurrhaare, manche haben jedoch extrem kurze, krause, weiße Schnurrhaare, die sie mit zunehmendem Alter verlieren. Aufgrund der natürlichen Öle in ihrer Haut wird ihre Haut als extrem warm und durchlässig beschrieben.

Die Pflege der Hamster ohne Fell (ein Muss, da er sehr empfindlich ist)

Da der Hamster keine Haare hat, muss sein Körper besonders hart arbeiten, um die Körpertemperatur zu halten. Sie benötigen eine wesentlich höhere Stoffwechselrate, um kontinuierlich Wärme an die Oberfläche abzustrahlen. Dies bedeutet, dass besonders darauf geachtet werden muss, dass die Mahlzeiten ausreichend Eiweiß enthalten. Außerdem ist es wichtig, sie in den Wintermonaten warmzuhalten. Der Hamster ohne Fell ist anfälliger für Winterschlaf als der typische syrische Hamster. Es ist wichtig, dass die Temperatur im Käfig mindestens 65 Grad Celsius beträgt. Kunststoffbehälter sind ideal für den Käfig, da sie die Wärme einschließen und Zugluft abhalten. Wenn Sie ihn in der Nähe einer Heizung unterbringen, bleibt er warm, und eventuell ist eine Heizmatte außerhalb des Käfigs und unter dem Käfig erforderlich.

Hamster ohne Fell haben eine Lebenserwartung, die etwa halb so hoch ist wie die eines normal behaarten Syrers. Sie haben auch Schwierigkeiten, ihr Gewicht zu halten, wenn sie älter werden, weshalb es wichtig ist, ihre Ernährung mit ausreichend Fett und Eiweiß zu ergänzen. Außerdem haben sie ein geschwächtes Immunsystem, was sie anfälliger für Krankheiten macht.

Ein geeigneter Lebensraum für den Hamster Ohne Fell

Da der Hamster ohne Fell hat, ist er anfälliger für Hautverletzungen. Es sollte daher besonders darauf geachtet werden, dass der Käfig für die empfindliche Haut des Hamsters geeignet ist. Im Vergleich zu einem behaarten Hamster ist der Hamster ohne Fell anfälliger für Verletzungen, wenn er sich mit herkömmlichen Hamsteraktivitäten beschäftigt. Vermeiden Sie die Verwendung von Holzspänen oder Sägemehl als Einstreu, da die rauen Kanten die Haut des Hamsters leicht zerkratzen können. Carefresh oder andere Einstreu aus wiederverwendeten Zellulosefasern, die keine Tinte, Lösungsmittel oder Farbstoffe enthalten, wird empfohlen. Diese Einstreu ist unglaublich weich und saugfähig, geruchlos und hypoallergen.

Vermeiden Sie Drahtkäfige und Käfige aus Kunststoff, die Röhren enthalten. Das Kauen von Stäben und winzige Stücke von ungeschliffenem oder losem Draht können leicht zu Schäden führen. Da der Hamster ohne Fell kein schützendes Fell hat, kann er nicht so leicht durch die Röhren gleiten wie ein normaler Hamster. Das Reiten in den Tunneln kann dazu führen, dass die Haut gezerrt und beschädigt wird. Haarlose Hamster fühlen sich am wohlsten in einem Behälter oder Käfig, der mit Höhlen und Spielzeug ausgestattet ist, die geräumige Eingänge haben. Vermeiden Sie außerdem scheuernde und potenziell schädliche Gegenstände wie Grashütten, Holzbehausungen und Sandtoiletten.

Folgen der Zucht der haarlosen Mutation

Was die Vermehrung der haarlosen Mutation betrifft, so sind weibliche haarlose Hamster schlechte Züchter, da sie nicht in der Lage sind, ausreichend zu säugen, um ihren Wurf zu erhalten, sofern sie überhaupt säugen können. In diesen Fällen sind Aussetzungen oder Kannibalismus weit verbreitet. Haarlose Hamster sollten durch Verpaarung eines haarlosen Männchens (homozygot) mit einem haarlosen Trägerweibchen, das behaart ist (heterozygot für haarlos), gezüchtet werden.

Zahlreiche Hamster ohne Fell sind das Ergebnis einer unzureichenden Zucht und der Verpaarung von zwei satinierten Hamstern. Dieser zweifache Satinisierungsprozess führt zu Tieren mit extrem spärlichem bis gar nicht vorhandenem Fell. Niemals sollten zwei satinierte Tiere miteinander verpaart werden. Das ist ungerecht gegenüber den Nachkommen. Zahlreiche seriöse Züchter lehnen dies aktiv ab. Der richtige Weg, um einen echt haarlosen Hamster zu erhalten, ist wie oben beschrieben die Verpaarung eines haarlosen Männchens mit einem behaarten haarlosen Trägerweibchen.

Der Grund, warum die Zucht auf haarlose Varianten vermieden werden sollte, ist, dass sie unnatürlich sind. Ein haarloser Hamster würde in freier Wildbahn nicht überleben. Diese Mutation ist ein Ergebnis der selektiven Zucht. Ein weiterer Grund, diese Hamster nicht zu züchten, ist, dass ihr „Markt“ äußerst klein ist.

Entgegen der landläufigen Meinung ist der haarlose Hamster aufgrund seines fehlenden Fells nicht unbedingt ein guter Begleiter für Menschen mit Tierallergien. Während einige glauben, dass die Allergie durch Hautschuppen verursacht wird, scheint die Mehrheit der Menschen unabhängig davon, ob der Hamster Haare hat oder nicht, davon betroffen zu sein. Allergien werden häufiger mit Tiereinstreu in Verbindung gebracht.

Fazit

Abgesehen von den oben genannten Bedingungen wird sich der Hamster ohne Fell normal verhalten. Sie werden mit der Zeit ihre eigenen Vorlieben, Abneigungen und Verhaltensweisen zeigen. Ihre Persönlichkeiten sind so ausgeprägt wie die jedes anderen Hamsters und werden sich allmählich an Sie gewöhnen und schließlich Ihren Weg in Ihr Herz finden.

Ich möchte noch einmal betonen, wie viel zusätzliche Pflege ein Hamster ohne Fell braucht. Vermeiden Sie die Anschaffung eines solchen Tieres, wenn Sie nicht bereit sind, die nötige Zeit für seine Unterbringung und Pflege aufzubringen. Denken Sie an die oben genannten Punkte. Aufgrund ihres geschwächten Immunsystems und ihrer kürzeren Lebensspanne müssen sie regelmäßig tierärztlich untersucht und bei eventuellen Infektionen behandelt werden. Ich würde einen haarlosen syrischen Hamster NICHT für einen Erstbesitzer empfehlen; seien Sie also sicher, dass Sie wissen, worauf Sie sich einlassen.

Wenn Sie sich für diese Mutation interessieren, empfehle ich Ihnen, einen erfahrenen Züchter zu finden, von dem Sie Ihren Hamster adoptieren. Wir raten aus Gründen des Tierschutzes davon ab, syrische Hamster im Zoofachhandel zu verkaufen. Viele Menschen kaufen Ratten aus einer Laune heraus, ohne sich ausreichend zu informieren, und viele Mitarbeiter von Zoohandlungen haben nur begrenzte Kenntnisse über die Tiere, die sie anbieten. Durch die Förderung dieser Art von haarlosem Vertrieb können viele dieser Tiere in Situationen geraten, in denen sie aufgrund mangelnden Wissens leiden müssen.

Die weit verbreitete und unverantwortliche Verbreitung dieser Hamster ohne Fell kann zu einem künftigen „Ausbruch“ von haarlosen Hamstern führen. Wenn Sie also erwägen, einen haarlosen Hamster zu adoptieren oder zu züchten, seien Sie sich bitte der damit verbundenen Risiken bewusst. Wenn Sie in einer Zoohandlung haarlose Hamster in Käfigen mit gemischten Geschlechtern sehen, erklären Sie dem Personal, wie wichtig es ist, die Tiere getrennt zu halten. Jeder Hamster, der mit einem haarlosen Vater gezüchtet wird, erbt das haarlose Gen, daher sollten Sie darauf achten, dass Sie diese Hamster nicht ungewollt züchten.

Ähnliche Artikel

Beliebte Artikel

x