Dürfen Katzen Katzenminze Essen | Was Alles Wissen Muss

Dürfen Katzen Katzenminze Essen

Katzen fühlen sich zur Katzenminze hingezogen wie die Motte zur Flamme, oder genauer gesagt, wie die Katze zur Katzenminze. Sie gehört zur Familie der Minzgewächse und stimuliert das „glückliche“ Hirnareal der Katze. Ist Katzenminze, ähnlich wie Zucker, süchtig machend und gefährlich für Katzen? Oder ist sie nützlich? Sollten Katzen Katzenminze als Nahrung zu sich nehmen oder einfach mit ihr in einem katzensicheren Spielzeug spielen?

Da Katzen als obligate Fleischfresser geboren und aufgezogen werden, bieten die Lebensmittel, die wir als Allesfresser zu uns nehmen, nicht denselben Nutzen für Katzen. In freier Wildbahn ernähren sich Katzen hauptsächlich von Vögeln, Nagetieren und sogar Insekten, die alle wichtige Aminosäuren enthalten, die die optimale Funktion des Verdauungssystems der Katze unterstützen.

Katzen waren schon immer äußerst geruchsempfindlich, und Katzenminze hat ein für Katzen ungewöhnlich starkes Aroma.

Egal, ob Sie Katzenminze auf den Boden streuen, damit sich Ihre Katze darin wälzen kann, oder ob Sie ein Spielzeug mit Katzenminze in die Luft werfen, hier sind einige Fakten zu den besonderen Eigenschaften der Katzenminze.

Was genau ist also Katzenminze?

Katzenminze ist eine von über 250 Minzarten und hat ein üppiges grünes Aussehen. Das in der Katzenminze enthaltene ätherische Öl, Nepetalacton, hat die Fähigkeit, selbst den faulsten Stubenhocker in einen manischen Fellknäuel zu verwandeln – wenn dieser Fellknäuel eine Empfindlichkeit für seine Wirkung geerbt hat. Diese Eigenschaft zeigt sich erst, wenn eine Katze zwischen drei und sechs Monaten alt ist; ein Kätzchen reagiert erst in diesem Alter. Die Empfindlichkeit gegenüber Katzenminze wird vererbt – schätzungsweise 50 % der Katzen reagieren nicht auf sie.

Hat Katzenminze eine allgemeine Wirkung auf alle Katzen?

Katzenminze hat eine aktive Komponente, auf die nicht alle Katzen reagieren. Tierärztlichen Untersuchungen zufolge zeigen über 60 Prozent der Katzen eine Verhaltensreaktion auf die Verwendung von Katzenminze. Wenn Ihre Katze nicht auf Katzenminze reagiert, sollten Sie es vielleicht mit Silberraute als Alternative versuchen.

Darüber hinaus gibt es Hinweise darauf, dass die Empfindlichkeit einer Katze gegenüber Katzenminze eine dominante Eigenschaft ist, die durch erbliche Faktoren beeinflusst wird.

Die Vorteile der Verwendung frischer Katzenminze

Um Ihrer Katze das bestmögliche Erlebnis zu bieten, empfiehlt sich frische Katzenminze. Katzenminze-Pflanzen sind in der Regel in kleinen, vorgezüchteten Paketen in Tierhandlungen und auf Bauernmärkten erhältlich. Sie können sie in gutem Zustand halten, indem Sie sie gelegentlich gießen und für eine gute Drainage sorgen. Außerdem haben sie den zusätzlichen Vorteil, dass sie bei Bedarf nachwachsen. Es sei denn, Ihre Katze schafft es, die gesamte Pflanze in einer einzigen Sitzung zu zerstören.

Wenn Sie Ihrer Katze jedoch eine frische Katzenminze-Pflanze anbieten, sollten Sie sie im Auge behalten, denn sie kann beim Fressen der Blätter etwas übermütig werden und den Pflanzentopf umstoßen. Daher ist es besser, Plastikgefäße zu verwenden.

Ist Katzenminze schädlich für Katzen?

Katzenminze hat keine anerkannten ernährungsphysiologischen Vorteile, aber sie hat eine psychologische Wirkung. Katzenminze gibt Katzen ein Gefühl des Wohlbefindens. Katzenminze ist ungiftig und für Katzen völlig ungefährlich. Die meisten Katzen „regulieren“ ihren Konsum von Katzenminze selbst, d. h. sie gehen nach ein paar Minuten einfach weg.

Wenn Ihre Katze eine übermäßige Menge Katzenminze konsumiert, schläft sie wahrscheinlich lange ein. Einige Besitzer haben zwar berichtet, dass ihre Katzen aufgrund des übermäßigen Konsums von Katzenminze Magenprobleme bekommen haben, aber es gibt keine langfristigen negativen gesundheitlichen Auswirkungen der Katzenminze.

Obwohl Katzen die Katzenminze normalerweise gerne mögen, sollte sie in Maßen gegeben werden. Ein übermäßiger Verzehr kann zu übermäßiger Lethargie führen, die sich negativ auf das neurologische System der Katze auswirkt.

Warum lieben Katzen Katzenminze?

Nepetalacton ist der Wirkstoff in der Katzenminze. Katzen nehmen diese Chemikalie über ihren Geruchssinn wahr. Man geht davon aus, dass das Nepetalacton die Funktion eines Katzenpheromons widerspiegelt, das vermutlich bei der Paarung eingesetzt wird.

Katzenminze ist ein natürlicher Stimmungsaufheller. Sie kann dazu führen, dass sich Ihre Katze seltsam verhält; sie wird vielleicht kätzchenhafter oder zu anhänglich. Außerdem kann sie sich in der Katzenminze wälzen, mit den Pfoten scharren oder ihr Gesicht an der Quelle reiben. Es kann auch sein, dass sie herumspringt und verspielt wird und von Raum zu Raum springt, als ob sie ein Phantom verfolgt.

Manche Katzen werden auch ganz ruhig und schauen ins Leere. Alle diese Verhaltensweisen werden wahrscheinlich von einem lauten Miauen oder Knurren begleitet. Die Wirkung von Katzenminze ist kurz und hält oft zwischen 5 und 15 Minuten an. Danach dauert es mehrere Stunden, bis eine Katze die Wirkung der Katzenminze wieder zeigt.

Warum sollte ich meiner Katze Katzenminze geben?

Da Ihre Katze die Katzenminze gerne annimmt, ist sie ein hervorragendes Geschenk für das Training oder um eine Katze zu ermutigen, einen Kratzbaum zu benutzen oder in ihrem eigenen Bett zu schlafen. Es ist auch eine großartige Methode, um Ihre Katze in Bewegung zu bringen und kann ihr sogar helfen, sich zu entspannen. Unabhängig von der Ursache macht es eine Menge Spaß!

Können Katzen zu viel Katzenminze konsumieren?

Katzen, die zu viel Katzenminze zu sich nehmen, können gesundheitliche Probleme wie Erbrechen, Durchfall, Orientierungslosigkeit oder Schwierigkeiten beim Laufen bekommen. Verwenden Sie jeweils nur eine kleine Menge, und besprechen Sie die richtige Dosierung immer mit Ihrem Tierarzt.

Da frische Katzenminze wirksamer ist als getrocknete Katzenminze, müssen Sie Ihrer Katze nicht so viel füttern. Außerdem ist es ratsam, die hoch konzentrierten Öle der Katzenminze zu vermeiden, da sie giftig sind.

Katzenminze: Wie man sie verwendet

Katzenminze gibt es in verschiedenen Formen:

  • Katzenminze in ihrem natürlichen Zustand (wenn Sie Ihre eigene Katzenminze anbauen) Katzenminze, die getrocknet wurde
  • Sprays oder Blasen mit Katzenminze
  • Plüschtiere mit getrockneter Katzenminze

Katzenminze-Sprays sind eine ausgezeichnete Lösung für Katzen, die nach dem Verzehr der Pflanze Magenprobleme haben. Sie können das Lieblingsspielzeug, den Kratzbaum oder den Kratzbaum Ihrer Katze mit dieser Lösung besprühen. Außerdem kann getrocknete Katzenminze auf einen Kratzbaum, einen Kratzbaum oder einen Pappkratzer gestreut oder in ein Spielzeug gerollt werden.

Zügehorige Artikel

Mehr dazu

x