Dürfen Katzen Gurken Essen? | Schalen

Katzen dürfen Gurken gefahrlos essen, denn sie haben eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen, auch wenn sie für Katzen nicht so attraktiv sind wie Protein in Dosen. In Kombination mit ihrem mäßigen Geschmack und ihrem hohen Wassergehalt können Gurken ein sinnvoller und einfach zu verzehrender Snack für Ihre Katze sein.

Bevor wir auf die Einzelheiten eingehen, ist es wichtig zu wissen, dass Katzen Gurken in kleinen Mengen unbedenklich verzehren können. Es besteht also kein Grund zur Besorgnis, wenn Ihre Katze ein Stück dieses grünen Blattgemüses verzehrt.

Ernährungsvorteile von Gurken, für Katzen

Gurken haben unglaubliche Nährwert- und Gesundheitsvorteile! Sie bestehen also nicht nur aus Wasser. Sind Katzengurken essbar? Was sie von ein paar Scheiben bekommen!

Wassermelone ist eine gute Quelle für Vitamin C und Kalium.

Ein Stückchen kann also nicht schaden, oder? Angesichts ihres Nährstoffgehalts ist gegen ein paar Bissen hier und da nichts einzuwenden.

Deshalb ist eine Gurke für Menschen gut, für Katzen aber nicht so gut. Fleisch liefert die Nährstoffe, die Ihre Katze braucht, um sich zu entwickeln, zu heilen und ihren Körper zu versorgen. Daher ist Fleisch für alle Katzen wichtiger als Gemüse.

Ihre Katzen müssen also mehr Fleisch verzehren, um alle benötigten Nährstoffe zu erhalten. Kleine Mengen an pflanzlicher Nahrung und mehr Fleisch können ihnen zu einer ausgewogenen Ernährung verhelfen.

Gurken und andere Gemüsesorten liefern nicht genügend Nährstoffe für Ihre Katze.

Gurken enthalten Vitamine, Mineralien und Aminosäuren, aber sie können auch auf andere Weise die Gesundheit Ihrer Katze fördern.

Katzen haben verschiedene Vorteile. Das Vitamin K der Gurken verbessert die Blutgerinnung. Dieser Bestandteil kommt ihrer Leber zugute. Es ist also unbedenklich, Katzen gelegentlich ein Stück Gurke zu geben.

Ein weiterer guter Grund, Ihren Katzen Gurken anzubieten, sind die Ballaststoffe.

Katzen brauchen nicht annähernd so viele Ballaststoffe wie Menschen. Sie sollten nur ein wenig davon essen.

Kleine Dosen können ihre Verdauung unterstützen. Ballaststoffe liefern nicht nur Energie, sondern helfen auch Katzen mit Verstopfung, einen regelmäßigen Stuhlgang zu haben, indem sie Wasser absorbieren und den Stuhl aufblähen.

Im Sommer kann das Wasser selbst ein Nährstoff sein.

Gurken sind kalorienarm und helfen Ihrem Haustier, Gewicht zu verlieren. Gurken enthalten Stoffe, die den Stoffwechsel Ihrer Katze anregen. Wenn wir ihnen ausschließlich Gurken geben, um schnell abzunehmen, riskieren wir Gesundheitsrisiken und eine abnormale Gewichtsabnahme.

Auch wenn Gurken eine schmackhafte Delikatesse zu sein scheinen, gibt es doch einige Bedenken zu berücksichtigen.

Darf meine Katze Gurkenschale essen?

Die Schale der Gurke kann für Ihre Katze aufgrund ihrer faserigen Beschaffenheit schwer verdaulich sein. Dieser großartige und nahrhafte Leckerbissen wird viel nützlicher sein, wenn Sie die Gurkenschale für Ihr kleines Kätzchen schälen, bevor Sie ihr diesen erstaunlichen und nahrhaften Leckerbissen geben.

Ein weiterer wichtiger Grund dafür, dass Sie die Schale der Gurke abziehen, besteht darin, sicherzustellen, dass die Gurke vor dem Verzehr von giftigen Pestiziden befreit wird.

Es besteht die Möglichkeit, dass die gefährlichen Pestizide, die auf die Gurken gesprüht werden, während sie noch im Garten liegen, auf den Gurken verbleiben, auch wenn sie abgewaschen wurden.

Sie sollten die Schale der Gurke abziehen, bevor Sie sie Ihrer Katze anbieten, denn das ist das Beste, was Sie für ihre Gesundheit tun können.

Denken Sie immer daran, dass dies eine allgemeine Richtlinie ist, die für alle Gemüsesorten gilt, die Sie Ihrer Katze füttern können, nicht nur für Gurken im Besonderen. Die Schale einer Gurke ist nichts, was Sie essen möchten, und Ihre Katze sollte sie auch nicht essen.

Wie kann ich sie am besten an meine Katze Gurken füttern?

Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass Gurken für Katzen völlig unbedenklich sind, aber es ist wichtig, daran zu denken, dass Sie das Gemüse Ihrer Katze nur in Maßen anbieten sollten. Der Grund dafür ist der hohe Wassergehalt der Gurke und das Vorhandensein von Pestiziden in der Gurke. Wenn Ihre Katze zu viele Gurkenscheiben isst, kann sie plötzlich Durchfall bekommen.

Außerdem wird empfohlen, die Gurke zu schälen, bevor Sie sie an Ihre Katze verfüttern. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass sich keine Chemikalien auf der Haut der Katze befinden, die ihr Unwohlsein verursachen oder sie krank machen könnten.

Schließlich ist es zwar in der Regel unbedenklich, Ihrer Katze rohe Gurken zu geben, aber es wird dringend empfohlen, keine eingelegten oder chemisch verarbeiteten Gurken zu verfüttern.

Zügehorige Artikel

Mehr dazu

x