Dürfen Katzen Gekochte, Rohes Eier Essen

Wenn es um Katzen geht, wissen Sie vielleicht schon, dass sie Eier essen können. Dürfen Katzen auch Eier essen?

Ja, sie dürfen in geringem Maße Eier essen, aber es ist immer eine gute Idee, Ihren Tierarzt zu konsultieren, bevor Sie Ihrem Tier eine neue Nahrungsquelle geben. Bei der Verfütterung von Eiern an Katzen muss man unter bestimmten Umständen vorsichtig sein.

Katzen und Eier

Auf jeden Fall! Eier sind eine fantastische Protein- und Fettquelle für Ihre Katze, aber sie sind nicht notwendig, wenn Ihre Katze bereits eine ausgewogene Ernährung hat.

Katzen sind obligate Fleischfresser, daher sind Eier ein gesunder, leicht verdaulicher Leckerbissen. Eier sind zwar nahrhaft, stellen aber keine vollständige Mahlzeit für Ihre Katze dar und sollten nur als Leckerbissen angeboten werden. Katzen sollten niemals ausschließlich mit Eiern gefüttert werden.

Es ist wichtig zu wissen, wie viel Ei eine Katze braucht. Während ein einzelnes Ei für den Menschen ein kalorienarmer, proteinreicher Snack ist, kann der hohe Fettgehalt von Eiern bei Katzen zu einer Gewichtszunahme führen, wenn es nicht richtig portioniert wird.

Eine normale Katze benötigt 150-200 Kalorien pro Tag, während ein einzelnes ganzes Ei etwa 90 Kalorien enthält. Eier sollten nie mehr als 10 % der täglichen Nahrung Ihrer Katze ausmachen.

Wenn Sie ein neues Futter in den Speiseplan Ihrer Katze aufnehmen, beginnen Sie langsam und beobachten Sie, ob Ihre Katze darauf reagiert. Nahrungsmittelallergien bei Katzen sind zwar selten, aber Eier sind die häufigste Nahrungsmittelallergie.

Wann sind Eier schädlich für Katzen?

Eier können unsere Katzenfreunde zwar mit vielen wichtigen Nährstoffen versorgen, aber sie können auch schädlich für ihre Gesundheit sein.

Zunächst einmal enthalten Eier viele Kalorien, Fett und Cholesterin, daher sollten sie nur in Maßen verfüttert werden. Der Verzehr von zu vielen Eiern kann zu Fettleibigkeit und damit zusammenhängenden gesundheitlichen Problemen führen; verwenden Sie sie daher als Leckerbissen oder als Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung.

Zweitens sind Eier ein Allergen für Katzen und sollten behutsam eingeführt werden. Füttern Sie anfangs nur eine Kostprobe, um zu testen, ob eine allergische Reaktion vorliegt. Stellen Sie die Fütterung ein, wenn Ihre Katze Anzeichen einer allergischen Reaktion zeigt (Juckreiz, Ohrenentzündung, Magenprobleme).

Katzen mit Nierenerkrankungen, Fettleibigkeit oder Bauchspeicheldrüsenentzündung sollten keine Eier erhalten. Sprechen Sie immer mit Ihrem Tierarzt, bevor Sie Ihrem Haustier ein neues Futter geben, insbesondere menschliches.

Welche Nachteile hat Katze, wenn Sie Eier isst

Wenn Sie nach ein paar Wochen kein Kratzen oder Haarausfall feststellen, ist Ihre Katze nicht allergisch. Wenn Sie diese Anzeichen beobachten, sollten Sie sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Bevor Sie etwas Neues in die Ernährung Ihrer Katze aufnehmen, erkundigen Sie sich bei Ihrem Tierarzt, ob Ihre Katze derzeit irgendwelche Krankheiten hat oder Medikamente einnimmt.

Dürfen Katzen rohe Eier Essen

Rohe Eier sollten nicht an Ihre Katze verfüttert werden. Bakterien wie Salmonellen und E. Coli können sowohl für Katzen als auch für Menschen schädlich sein. Eier sind nur dann sicher, wenn sie gekocht und richtig behandelt werden, so die CDC.

Das Verdauungssystem einer Katze ist viel schneller als das Ihre, so dass Bakterien, die Ihre Katze frisst, wahrscheinlich schnell verschwinden und nicht allzu viele Probleme verursachen. Dennoch können diese Keime Ihrer Katze schaden, vor allem wenn sie gesundheitliche Probleme hat oder ihr Immunsystem geschwächt ist.

Der Umgang mit verdorbenen rohen Eiern oder Fleisch kann jedoch die ganze Familie gefährlichen Mikroorganismen aussetzen. Dies kann für kleine Kinder, ältere Menschen und Menschen mit geschwächtem Immunsystem gefährlich sein. Der Umgang mit den Näpfen Ihres Haustieres kann bei unsachgemäßer Handhabung Bakterien im ganzen Haus verbreiten.

Das in rohen Eiern enthaltene Protein Avidin kann auch die Fähigkeit Ihrer Katze beeinträchtigen, Vitamin B7 aufzunehmen, das für eine gesunde Haut und ein gesundes Fell wichtig ist. Dies kann bei Ihrer Katze zu einem Mangel an Biotin (Vitamin B7) führen.

Dürfen Katzen Rührei essen?

Rührei ist für Ihre Katze in Ordnung, wenn es nicht gesalzen oder gewürzt ist. Das Hauptproblem bei Rühreiern ist die Zubereitung. Es ist einfach, Eier mit zu viel Butter zu kochen, wodurch sich ihr Kaloriengehalt erhöht.

Denken Sie daran, dass zu viel Fett in der Ernährung Ihrer Katze zu Magen-Darm-Problemen und Gewichtszunahme führen kann. Um zu vermeiden, dass zu viel Fett hinzugefügt wird, sollten Sie nur das Eiweiß verrühren, ohne es zu würzen.

Dürfen Katzen Gekochte Eier essen?

Katzen lieben gekochte Eier, ganz oder nur das Eiweiß. Ihre Zubereitung erfordert kein zusätzliches Fett und hält die Kalorien gering.

Nachdem Sie das Ei gekocht haben, pürieren Sie es und fügen es entweder dem normalen Futter Ihrer Katze hinzu oder bieten es pur an.

Entfernen Sie das Eigelb, um den Kalorien- und Fettgehalt zu reduzieren, und achten Sie auf die Portionsgröße.

Eierschalen und Katzen

Eierschalen sollen Kalzium für die Knochen und Zähne Ihrer Katze liefern. Die Schalen enthalten auch Mineralien wie Zink, Kupfer und Eisen, die gut für Ihre Katze sind. Die meisten Katzen fressen jedoch keine Eierschalen. Kaufen Sie also entweder Eierschalenpulver für Katzen oder zerkleinern Sie sie selbst.

Da Eierschalen Keime enthalten können, sollten Sie sie zunächst abkochen, um mögliche Schädlinge abzutöten. Trocknen Sie sie vollständig ab, bevor Sie sie bei 300 Grad einige Minuten lang backen. Dadurch werden die Schalen zerbrechlich und lassen sich leicht zermahlen.

Mahlen Sie die Schalen in einer sauberen Kaffeemühle oder in einem Mörser mit Stößel. Streuen Sie dann einen halben Teelöffel über das normale Futter Ihrer Katze. Das restliche Muschelpulver sollte in einem luftdichten Behälter an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahrt werden.

Wie bereite ich Eier für meine Katze zu?

Ich wiederhole es noch einmal: Stellen Sie sicher, dass die Eier, die Sie Ihrer Katze füttern, gründlich gekocht sind. Fügen Sie den Eiern für Ihre Katze keine Gewürze, Butter oder Käse hinzu. Laut Family Pet können die Dinge, die wir in unsere Eier geben, Katzen schaden, wenn sie sie fressen, also halten Sie sie einfach. Hartgekochte Eier sind wahrscheinlich am besten.

Es ist außerdem wichtig, die gesamte Schale zu entfernen, da kleine Bruchstücke bei Ihrer Katze zu Erstickungsanfällen führen können. Wenn Sie Eier hart kochen, entfernen Sie die dünne Schale, die gelegentlich am Ei kleben bleiben kann, sodass Ihre Katze daran ersticken kann. Um ein Verschlucken zu verhindern, schneiden Sie das Ei in kleine Stücke, die Ihre Katze leicht fressen und verschlucken kann.

Wie immer sollten Sie Ihren Tierarzt konsultieren, bevor Sie Ihrer geliebten Katze irgendwelche menschlichen Nahrungsmittel, einschließlich Eier, füttern.

Zügehorige Artikel

Mehr dazu

x