Dürfen Hunde Gekochte Eier Essen | Wichtige Information!

Datum:

Seien wir ehrlich, „menschliches“ Essen sieht für Hunde immer lecker aus. Sie riechen immer an allem, was Sie essen. Wenn es jedoch um die gesundheitlichen Vorteile von Eiern geht, sind ihre hündischen Instinkte genau richtig.

Eier sind eine köstliche und gesunde Ergänzung für die Ernährung Ihres Hundes und für Sie selbst. Für unsere vierbeinigen Freunde kann das gesamte Ei (einschließlich der Schale) unglaubliche Ernährungsvorteile bieten.

Eier sind überall erhältlich, leicht verdaulich und eine vollwertige Nahrungsquelle – ganz zu schweigen davon, dass sie schnell und kostengünstig zubereitet werden können!

Doch wie füttert man sie an seinen Hund? Zunächst einmal natürlich auf einem Teller.

Dürfen Hunde gekochte Eier essen?

Hunde dürfen Eier essen, ob Sie es glauben oder nicht! Eier sind reich an Eiweiß und enthalten eine breite Palette wichtiger Fettsäuren und Aminosäuren. In gekochtem oder gebratenem Zustand sind sie ein schmackhafter – und gesunder – Snack. Eier können sogar dazu beitragen, die Magenverstimmung Ihres Hundes zu beruhigen, und sind ein wichtiger Eiweißbestandteil in einigen handelsüblichen Hundefuttersorten.

Wie bei allen Leckereien ist auch bei selbst gekochten Eiern Maßhalten angesagt. Auch wenn Eier eine sehr nahrhafte Mahlzeit sind, kann Ihr Hund zu viel davon verzehren oder dick werden, wenn er sie wiederholt überfüttert. Bevor Sie Eier in den Speiseplan Ihres Hundes aufnehmen, sollten Sie sich mit Ihrem Tierarzt beraten, wie Sie dies am besten und sicher tun können.

Dürfen Hunde rohe Eier essen?

Rohe Eier sind für Ihren Hund giftig, auch wenn gekochte Eier ein gesunder Leckerbissen ist. Rohe Eier können Hunde, ähnlich wie Menschen, gefährlichen Salmonellen aussetzen, die in der Folge auf die Elterntiere übertragen werden können (insbesondere auf solche mit einem geschwächten Immunsystem). Abgesehen von Mikroorganismen können ungekochte Eier ein Risiko für die Gesundheit Ihres Hundes durch Biotinmangel darstellen.

Ein Biotinmangel birgt für Ihren Hund das Risiko schwerwiegender gesundheitlicher Folgen.

Es ist wichtig, dass Sie sich keine Sorgen machen, wenn Ihr Hund ungekochte Eier isst. Auch wenn die oben genannten Probleme erschreckend erscheinen, sind sie doch eher selten. Wenn Ihr Hund noch nie rohe Eier gegessen hat und sein Verdauungssystem damit nicht vertraut ist, kann er nach dem Verzehr ein oder zwei Tage lang Durchfall oder Erbrechen haben. Wenn Sie dieses Problem bemerken, sollten Sie einen Termin mit Ihrem Tierarzt vereinbaren.

Nachdem Ihr Hund rohe Eier gefressen hat, sollten Sie seinen Gesundheitszustand in den nächsten ein bis zwei Wochen im Auge behalten. Wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt, wenn Sie bei Ihrem Hund längerfristige Probleme wie Lethargie, blasses Zahnfleisch oder Verdauungsbeschwerden beobachten. Diese Symptome könnten darauf hinweisen, dass Ihr Hund eine Lebensmittelvergiftung oder Salmonellen hat.

Sind Eierschalen für Hunde von Vorteil?

Dürfen Hunde rohe Eier schalen essen?

Das sind sie in der Tat. Tatsächlich ist ein gekochtes Ei ein ausgezeichnetes Hundefutter. Die Schale ist vorhanden. Um sicherzustellen, dass das Ei keine Gefahr des Verschlackens darstellt, sollten Sie es vorher ein wenig aufbrechen.

Eierschalen enthalten viel Kalzium und sind damit eine gute Quelle für zusätzliche Mineralien für Ihren Hund. Außerdem sind die Schalen ideal für Hunde, die Schwierigkeiten haben, Knochen zu fressen. Um sicher zu gehen, sollten Sie darauf achten, dass die Schalen zuvor gekocht wurden, da ungekochte Eierschalen Salmonellen übertragen können.

Zerkleinern Sie die Schalen einfach und streuen oder rühren Sie sie in das Futter Ihres Hundes, sobald sie gekocht worden sind.

Können manche Hunde eine Ei-Allergie haben?

Nahrungsproteine können bei Hunden Allergien auslösen. Hunde können auf Eier allergisch reagieren, weil sie Eiweiß enthalten.

Magen-Darm-Symptome wie Erbrechen und Durchfall können darauf hindeuten, dass Ihr Hund allergisch reagiert. Sie können Hautprobleme wie Juckreiz an den Ohren, Pfoten und anderen Stellen haben.

Wenn Sie eines dieser Symptome feststellen, wenden Sie sich bitte an Ihren Tierarzt.

Wie viel Ei kann ein Hund fressen?

Eier sind ausgezeichnete Leckerbissen für Hunde.

Ein Ei hat im Durchschnitt 60 Kalorien, 6 Gramm Eiweiß und 4 Milligramm Fett.

Sie sollten Ihren Tierarzt befragen, um festzustellen, wie viel Sie Ihrem Hund füttern sollten. Die Portionsmenge von Eiern als Hundeleckerli hängt von mehreren Faktoren ab, z. B:

  • Größe
  • Alter
  • Grad der Aktivität
  • Vorhandene medizinische Bedingungen

Wie Sie Ihrem Hund Eier geben

Hart gekochte und zerkleinerte Eier sind die sicherste Art, sie Ihrem Hund zu geben. Am besten geben Sie Ihrem Hund die Eier gleich nach dem Kochen.

Um Eier richtig zuzubereiten, lagern Sie sie roh bei 40° C und kochen Sie sie bei 160° C, wenn sie gekocht sind. Wenn Sie sie nicht sofort servieren wollen, bewahren Sie sie bis dahin im Kühlschrank bei 40° C auf.

Share Beitrag

Neuste Beitrag

Mehr dazu
zugehörige

Magenschleimhautentzündung Hund Natürliche Hausmittel

Viele Krankheiten bei Hunden stehen in direktem Zusammenhang mit...

7 Natürliche Hausmittel Gegen Juckreiz Bei Hund

Hausmittel Gegen Juckreiz Bei Hund sind eine großartige Möglichkeit,...

Bogenhanf Ist Giftig Für Katzen – So Schützt Du Dein Haustier!

Was ist Bogenhanf? Bogenhanf (Canna indica) ist eine tropische Pflanze,...
x