Dürfen Hunde Wassermelone Essen?

Ist es für Hunde sicher, Wassermelone zu essen? Wassermelone ist zwar ein köstliches, beliebtes Essen, aber ist sie für Hunde geeignet? Wenn Sie diese leckere Delikatesse zu schätzen wissen, sie aber aus Sorge um die Gesundheit Ihres Hundes nicht mit ihm teilen wollten, war Ihr Instinkt teilweise richtig. Wassermelone kann bei richtiger Fütterung tatsächlich ein nahrhafter Leckerbissen für Hunde sein.

Dürfen Hunde Wassermelone Essen?

Wassermelone kann von Hunden ohne Bedenken gegessen werden. Allerdings sollten Sie einige Maßnahmen ergreifen, z. B. die großen Kerne entfernen, die bei übermäßigem Verzehr zu einer Verdauungsblockade führen können, vor allem, wenn Ihr Hund eine kleine Rasse ist. Auch die Schale der Wassermelone sollte vermieden werden, da sie zu Magenproblemen führen kann. Wie viele andere Früchte enthält auch die Wassermelone viel Zucker und sollte daher nicht zu oft gegessen werden, da sie sonst das Risiko von Fettleibigkeit und Diabetes erhöhen kann. Wenn Sie Zweifel haben, ob Ihr Hund Wassermelone fressen darf, fragen Sie Ihren Tierarzt.

Welche gesundheitlichen Vorteile hat die Wassermelone für meinen Hund?

Die Wassermelone ist eine ausgezeichnete Quelle für Antioxidantien, Kalium und die Vitamine C, B6 und A. Außerdem ist sie reich an Lycopin und Ballaststoffen. Das USDA Watermelon Promotions Board hält die Wassermelone sogar für ein Superfood. Abgesehen davon, dass sie an heißen Tagen viel Flüssigkeit spendet, ist die Wassermelone aufgrund ihres hohen Nährstoffgehalts eine ausgezeichnete Wahl für einen nahrhaften Snack für Sie und Ihren Hund.

Werfen wir einen genaueren Blick auf die gesundheitlichen Vorteile der Wassermelone für Hunde:

  • Feuchtigkeitsgehalt: Der hohe Feuchtigkeitsgehalt (94 %) trägt zur Flüssigkeitszufuhr bei, was bei Hitze besonders wichtig ist.
  • Antioxidantien: Sie stellen die durch Umweltstress geschädigten Zellen in unserem Körper und in dem unserer Hunde wieder her. Betrachten Sie sie als Oxidationstruppen, die den Körper nach geschädigten Zellen absuchen und sie vor dem Abbau bewahren, der mit dem Alter unserer Haustiere einhergeht.
  • Lycopin verleiht Melonen und Tomaten ihre leuchtend rote Farbe. Außerdem ist es gut für die Krebsprävention und die Sehkraft von Hunden. Forschungsergebnisse deuten zudem darauf hin, dass es das Krebswachstum verringert.
  • Kalium: Trägt zu einer normalen Nieren- und Herzfunktion bei, erhöht die Knochendichte, hält den Flüssigkeitshaushalt aufrecht und hilft beim Muskelaufbau.
  • Vitamin C: Als weiteres starkes Antioxidans stärkt Vitamin C das Immunsystem und hilft, Entzündungen zu verhindern.
  • Ballaststoffe: Sie tragen dazu bei, dass die Nahrung durch den Verdauungstrakt fließt, verhindern Verstopfung, helfen bei der Lösung von Durchfall und beugen Verstopfungen vor.
  • Vitamin A: Trägt zu einer normalen Funktion und einem normalen Aussehen von Haut, Fell, Muskeln und Nerven bei.
  • Vitamin B6 ist ein entscheidender Kofaktor für Gehirn- und Körperaktivitäten wie Flüssigkeitshaushalt, Proteinsynthese, Hormonregulierung und Unterstützung der Neurotransmitter im Körper Ihres Hundes.

Was ist mit dem Zucker in der Wassermelone?

Wassermelone enthält Zucker, aber der hohe Anteil an Ballaststoffen isoliert den Zucker und lässt ihn langsamer in den Blutkreislauf gelangen als den Zucker in Obst. Wenn Ihr Hund jedoch an Diabetes leidet, sollten Sie ihm Wassermelone erst dann anbieten, wenn Ihr Tierarzt Sie über die Portionsgrößen und die Ernährungsbedürfnisse Ihres Hundes beraten hat.

Wie sollten Sie Ihren Hund mit Wassermelone füttern?

Bevor Sie Ihrem Hund Wassermelone oder ein anderes menschliches Nahrungsmittel füttern, sollten Sie Ihren Tierarzt oder Ernährungsberater fragen, wie viel und wie oft Sie Ihrem Hund füttern sollten. Viele Hunde haben unterschiedliche Ernährungsbedürfnisse, und einige haben gesundheitliche Probleme, die Wassermelone zu einer schlechten Wahl machen könnten.

Sobald Sie die Zustimmung Ihres Tierarztes oder Ernährungsberaters haben, sollten Sie die Wassermelone von Kernen und Schale befreien, bevor Sie sie Ihrem Hund geben. Die einfachste Art, Wassermelone für Hunde zuzubereiten, ist es, sie in kleine, kaubare Würfel zu schneiden, die sich gut als Leckerli eignen.

Sie können die Wassermelone auch einfrieren, um einen besonders erfrischenden Sommergenuss zu erhalten. Achten Sie jedoch darauf, dass die Zähne Ihres Hundes gesund genug sind, um gefrorenes Futter zu kauen, ohne Schaden zu nehmen.

Wenn Sie besonders kreativ sind, können Sie Wassermelone mit anderen sicheren und gesunden Zutaten wie Blaubeeren mischen, um einen Obstsalat oder Smoothie für Ihren Hund herzustellen.

Befolgen Sie alle Sicherheitstipps, die Ihr Tierarzt Ihnen für die sichere Fütterung Ihres Hundes gibt.

Haben Sie Ihrem Hund schon einmal Wassermelone gefüttert? Haben Sie Rezepte für Leckerlis aus Wassermelone für Hunde? Lassen Sie es uns in den Kommentaren unten wissen!

Mehr Frage

Können Hunde die Schale einer Wassermelone essen?

Hunde können die Schale einer Wassermelone nicht verzehren. Auch wenn die Schale der Wassermelone als gesundheitsfördernd für den Menschen gilt, ist sie für Hunde extrem schwer verdaulich und kann bei Hunden zu Magen-Darm-Problemen führen.

Daher sollten Sie Ihrem Hund nur den fleischigen Teil dieser Frucht geben.

Dürfen Hunde die Kerne der Wassermelone essen?

Auch das ist ein absolutes Tabu. Der Verzehr von Wassermelonenkernen kann bei Hunden zu einer Darmverstopfung führen. Stellen Sie also sicher, dass Sie die Kerne entfernen, bevor Sie Ihrem Hund Wassermelone geben.

Dürfen Hunde alle Melonensorten fressen?

Auch andere Melonen wie Cantaloupe und Honigmelone können von Ihrem Hund gegessen werden, wenn Sie die gleichen Sicherheitsmaßnahmen wie bei der Wassermelone beachten. Sie sollten nur eine kleine Menge an Ihren Hund verfüttern und die Schale und Kerne vor dem Servieren entfernen.

Die entzündungshemmenden Eigenschaften der Melone, die bei älteren Hunden reichlich vorhanden sind, können für sie sehr nützlich sein. Geschwollene oder arthritische Gelenke bei älteren Hunden können durch den Verzehr von Honigmelone gelindert werden.

Was ist mit Wassermelonen ohne Kerne?

Es gibt tatsächlich kernlose Wassermelonen und auch Hybriden, die keine harten, schwarzen Kerne entwickeln.

Auch wenn kernlose Wassermelonen als bequemere Alternative erscheinen, haben diese Wassermelonen immer noch die hohlen, weißen Schalen, die die Kerne im Inneren schützen.

Obwohl diese weniger wahrscheinlich Verdauungsprobleme bei Ihrem Hund verursachen, rate ich Ihnen dringend, sie zu entfernen.

Zügehorige Artikel

Mehr dazu

x